Seit, seid und das Korrekturprogramm

Frage

Weshalb zeigt die weder Rechtschreibeprüfung von MS noch noch der Duden Korrektor Plus einen Fehler an?

Ihr seit angekommen.
Ihr seid angekommen.

Antwort

Sehr geehrter Herr F.,

dass die Rechtschreibkorrekturprogramme den seid/seit-Fehler nicht erkennen, hat damit zu tun, dass solche Programme nicht verstehen, was sie korrigieren. Um den Unterschied zwischen seid und seit zu erkennen, muss man nämlich den Satzzusammenhang verstehen. Schließlich gibt es beide Wörter in vielen verschiedenen Satzstellungen:

Ihr seid seit gestern hier.
Seit wann seid ihr hier?
Seit ihr hier seid, geht alles gut
Seid ihr hier seit dem Anfang der Vorstellung?
Habt ihr seit der Zeit noch etwas von ihm gehört?
Denn ihr seid der Zeit weit voraus.

Die Rechtschreibprogramme nehmen aber fast keine Analyse der Wortstellung und schon gar keine Analyse der Satzbedeutung vor. Deshalb können sie nicht entscheiden, ob in Ihrem Beispielsatz seid oder seit stehen muss.

Aus diesem Grund darf man (wie ich auch schon früher einmal erwähnte) den Korrekturprogrammen nicht blind vertrauen. Nicht alles, was sie korrigieren, ist tatsächlich falsch. Erst recht gilt umgekehrt, dass nicht alles, was sie unkorrigiert stehen lassen, auch richtig geschrieben ist! Trotz guter Kontrollprogramme muss – und darf! – man auch selber noch ein wenig nachdenken.

Wann man seit und wann man seid schreiben muss, sehen Sie übrigens hier.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

4 Kommentare

  1. dirk schreibt:

    Dezember 1, 2008 um 18:30

    Schaltet man die Grammatikprüfung zu, wird „Ihr seit angekommen.“ als unvollständiger Satz bemängelt (MS). Ein anderes Beispiel, in dem ebenfalls jedes Wort einzeln einem richtigen entspricht, allerdings nicht: „Docht er kam spät.“

  2. Swetlana schreibt:

    Dezember 5, 2008 um 13:10

    Stimme zu. Mein Programm zeigt mir immer, wenn ein Zeitwort fehlt.
    Habe gerade dieses Experiment gemacht. „Seit“ wurde grün unterstrichen und „seid“ empfohlen.

  3. Henseler Annette schreibt:

    November 27, 2009 um 16:14

    Sehr geehrter Herr Dr. Bopp,

    ich habe eine Frage zur Syntax: Wie wird im Satz „Wer seid Ihr“ das Interrogativpronomen „Wer“ definiert? Seid Prädikat, ihr Subjekt, Wer Nominativ, aber was für ein Satzteil?

    Herzliche Grüße
    Annette Henseler

  4. Dr. Bopp schreibt:

    November 30, 2009 um 12:54

    Das Fragewort „wer“ ist hier ein Gleichsetzungsnominativ oder ein prädikativer Nominativ. Zusammen mit dem Kopulaverb „ist“ bildet es ein mehrteiliges Prädikat.

    ihr = Subjekt

    wer seid = Prädikat

    wer = Prädikativ
    seid = Kopulaverb

    Sehen Sie hierzu die folgenden Grammatikseiten in CanooNet:
    Prädikativ
    Prädiktativ zum Subjekt
    Kopulaverb